Mückenschutz für die Sommerhochzeit: Was hilft gegen Mücken?

Hochzeit im Sommer | © panthermedia.net /halfpoint

Die Sommerhochzeit unter freiem Himmel – wer träumt nicht davon, sich inmitten eines blühenden Gartens oder unweit eines romantischen Sees das Ja-Wort zu geben? Neben Bestuhlung, technischer Ausstattung und Co. sollte aber bei der Outdoor-Hochzeit noch ein anderer Aspekt miteingeplant werden: Stechmücken. Blutsaugende Insekten haben das Potenzial, zu einer echten Plage zu werden und den schönsten Tag im Leben zu einer Geduldsprobe zu machen. Abhilfe schaffen eine vorausschauende Planung und bewährte Hausmittel gegen Mücken.

Datum und Location weise auswählen

Wer sich für eine Hochzeit in der warmen Jahreszeit entscheidet, muss sich bewusst sein, dass im Sommer Mückenzeit ist. In den Monaten von Mai bis September pflanzen sich die Mücken verstärkt fort. Insbesondere dann benötigen die weiblichen Stechmücken Nahrung, um Eier ausbilden zu können. Nährstoffe, bevorzugt Eiweiße, gibt es zuhauf im menschlichen Blut. Angelockt durch Körpergerüche, unter anderem Schweiß, werden die weiblichen Mücken auf die Nährstoffquelle aufmerksam und stechen zu, um an das menschliche Blut zu gelangen.

Ihre Eier legen die Stechmücken bevorzugt in stehenden Gewässern oder auch an kleinen Wasseroberflächen – beispielsweise in Regentonnen – ab. Diesen Aspekt sollte man im Kopf behalten, wenn man bei der eigenen Hochzeit eine Mückenplage umgehen möchte. Bei einer Freiluft-Trauung in unmittelbarer Nähe eines Sees wird es naturgemäß mehr Stechmücken geben als bei einer Zeremonie mitten in der Stadt.

Wer auf die Traumlocation am See nicht verzichten möchte, kann effizienten Mückenschutz verwenden und bewährte Hausmittel gegen Mücken einsetzen, um den schönsten Tag im Leben auch in Wassernähe zu genießen.

Was hilft gegen Mücken?

Mücke | © panthermedia.net /Steffen Eichner
Mücke | © panthermedia.net /Steffen Eichner

Stechmücken mögen keine Luftbewegung. Daher hilft es, vorhandene Ventilatoren zu nutzen, um die stechenden Insekten in die Flucht zu schlagen. Zusätzliche Standventilatoren auf dem Boden bringen auch die Luft unter den Tischen in Bewegung. Das ist für Mücken unbequem und reduziert Stiche an Füßen und Beinen.
Stechmücken reagieren außerdem stark auf Gerüche. Einige Duftstoffe wirken auf die Insekten besonders anziehend – so zum Beispiel die im menschlichen Schweiß enthaltenen Säuren. Andere Gerüche können Mücken hingegen effektiv vertreiben. Dabei ist es unerheblich, ob die Geruchsstoffe auf die Haut aufgetragen oder mittels Duftkerzen oder Sprays im Raum beziehungsweis im Freien verteilt werden.

Hochdosierte pflanzliche Extrakte, sogenannte ätherische Öle, versprühen einen intensiven Duft und sind daher ideale Hausmittel gegen Mücken. Werden sie auf die Haut gegeben, verlieren die Plagegeister das Interesse an ihrem potenziellen Opfer. Besonders Minz-, Lavendel- und Eukalyptusöl sowie Zitronengras-, Nelken- und Zimtaroma stoßen Stechmücken ab. Es ist jedoch sinnvoll, vorab zu testen, wie verträglich die ätherischen Öle auf der eigenen Haut sind.

Stiche mit Hausmittel gegen Mücken vermeiden

Geruchsstoffe, die man von außen auf die Haut aufträgt, sind eine Möglichkeit, Mücken in die Flucht zu schlagen. Was hilft noch gegen Mücken? Unter anderem eventuell die Gestaltung des Hochzeitsmenüs. Auch wenn es bisher nicht wissenschaftlich erwiesen ist – es gibt die Vermutung, dass Stechmücken um Knoblauch einen großen Bogen machen. Wird die Knolle über die Nahrung aufgenommen, dünstet der Geruch nach einiger Zeit wieder über die menschliche Haut aus. Das soll das Risiko von Mückenstichen mindern, setzt aber voraus, dass Gäste und Brautpaar viel Knoblauch mögen.

Ist der Mückenplage auf der Terrasse oder im Garten der Hochzeitslocation kaum Einhalt zu gebieten, können spezifische Räucherstäbchen und -spiralen mit Citronella- und Lavendelaroma als Hausmittel gegen Mücken dienen. Sie geben ebenso wie getrocknete Salbeiblätter, die in feuerfesten Schalen angezündet werden, besondere Duftstoffe ab, die Mücken nicht mögen. Der Vorteil der Räucherstäbchen: Sie lassen sich bereits vorab gut in die bestehende Deko integrieren und schaffen so ein außergewöhnliches Ambiente auf der Hochzeitsfeier.

Da sich Stechmücken besonders von dunklen und intensiven Farben angezogen fühlen, bietet es sich auch an, die Dekoration und die Kleidung entsprechend anzupassen. Als eher unkonventionelles Hausmittel gegen Mücken gilt deshalb eine helle Garderobe in zarten Farbnuancen, die viele Gäste auf einer Sommerhochzeit ohnehin wählen.

Dieses Video wird dir auch gefallen!