Romantisches Brautaccessoire selbst gemacht ~ DIY-Blumenkranz

Blumenkränze! Sie sehen so schön romantisch aus und werden auch auf deutschen Hochzeiten immer beliebter. Natürlich aus echten Blumen! Man kann so einen Blumenkranz zusammen mit dem Brautstrauß beim Floristen bestellen oder man macht Ihn einfach selbst. Dann habt Ihr ein unvergessliches Brautaccessoire!

Der DIY-Blumenkranz liegt voll im Trend

Wenn man die richtigen Blüten findet, ist es auch gar nicht so schwer. Wir von Brautsalat haben auch schon mal einen Blumenkranz für unseren Styled Shoot gemacht. Unser Tutorial für einen Blumenkranz findet Ihr daher auch hier Kranz aus echten Blumen für die Braut ~ DIY ~ einfach und fix selber gemacht.

Heute zeige ich Euch ein weiteres Tutorial, fotografiert von Julia Hofmann Fotografie. Sie hat nämlich auch ein solches auf ihrem Blog veröffentlicht und das Ergebnis sieht so schön aus, dass wir es euch nicht vorenthalten wollen.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachmachen!

Anna-Maria

DIY_Blumenkranz_001 DIY_Blumenkranz_002

Vorbereitungen für den DIY-Blumenkranz

Für diesen Blumenkranz benötigt ihr:

– Blumen eurer Wahl. Hier hat Julia folgendes verwendet: Cypresse, Steinkraut, Lavendel, Schleierkraut, Buchsbaum und Strandflieder

– Grünen Pflanzendraht

– eine Schere

– eine Zange

– Klebeband (am besten in grün)

– farbiges Band (Geschenkband)

DIY_Blumenkranz_003 DIY_Blumenkranz_004 DIY_Blumenkranz_005

Tipp für die Blumen

Wichtig ist, dass ihr eure Blumen, die ihr für euren Kranz verwenden möchtet, alle auf die gleiche Länge abschneidet. Nun startet ihr damit kleine Mini-Blumensträuße zu binden. Hier ist es wichtig, ob ihr einen breiten Kranz haben möchtet oder eher schmaler und filigraner. Je breiter der Kranz sein soll, desto breiter sollten eure Sträuße sein. Die kleinen Sträuße werden mit dem Klebeband fixiert.

DIY_Blumenkranz_006 DIY_Blumenkranz_007 DIY_Blumenkranz_008

Der Blumenkranz nimmt langsam Form an

Wenn ihr einen sehr gleichmäßigen Blumenkranz machen möchtet, sollten eure kleinen Sträuße auch immer gleich zusammengestellt sein. Soll es eher locker sein, sollten auch eure kleinen Sträuße unterschiedlich zusammengestellt sein.

Sobald ihr genug gebunden habt, legt ihr euch diese in Kranzform zusammen und seht nach, ob ihr noch ein paar mehr Mini-Sträuße benötigt oder nicht. So kann man schon vorab sehen, wo die Position einzelner Blumen ist und kann diese auch noch sehr einfach ändern. Sobald ihr mit eurem Kranz zufrieden seid, beginnt das Binden.

DIY_Blumenkranz_009 DIY_Blumenkranz_010 DIY_Blumenkranz_011

So wird der Kranz stabil

Nun benötigt ihr euren Draht.  Nehmt ihn jedoch mindestens doppelt oder dreifach, da er so stabiler ist. Je nachdem für wen ihr den Kranz macht, müsst ihr in der Länge variieren.  Nehmt andernfalls an eurem eigenen Kopf Maß. Die Enden des Drahts könnt ihr entweder mit der Zange zusammendrücken, so dass kein Draht mehr absteht. Die andere Möglichkeit ist dagegen die Enden mit dem Klebeband abzukleben.

Nun startet ihr mit dem eigentlichen Binden eures Blumenkranzes. Ihr befestigt der Reihe nach alle eure Mini-Sträuße mit eurem Blumendraht. Ihr solltet darauf achten, dass alles fest zusammen gezogen ist.

DIY_Blumenkranz_012 DIY_Blumenkranz_013 DIY_Blumenkranz_014 DIY_Blumenkranz_015

Der Kranz für die Braut ist fertig

Ist alles befestigt, zieht man am Ende des Drahtes durch die beiden Laschen ein passendes Band, so kann man sehr einfach den Blumenkranz fester oder lockerer binden. Das ist dann ganz hilfreich, wenn mehrere Personen den Kranz tragen sollen. Ebenso ist ein farbiges passendes Band im Haar einen schöner weiterer Effekt und es sieht von hinten auch nett aus.

DIY Blumenkranz DIY_Blumenkranz_018DIY_Blumenkranz_020

Fotos und Anleitung: Julia Hofmann Fotografie

Dieses Video wird dir auch gefallen!