Die Hochzeitseinladungen – Das Aushängeschild für eure Hochzeit

Bei der Planung einer Hochzeit sollte das besondere Augenmerk natürlich auf der Gestaltung der Trauung und der anschließenden Feier liegen. Dennoch gibt es auch im Vorfeld einige wichtige Aspekte, die nicht hinten anstehen dürfen. Hierzu gehört zum Beispiel die Auswahl, beziehungsweise Gestaltung der Einladungskarten für die Hochzeit, die an die Gäste verschickt werden. Schließlich vermittelt ihr als Brautpaar durch eure Hochzeitseinladungen einen ersten Eindruck eurer geplanten Hochzeit bei den Gästen, weshalb sie oftmals als Aushängeschild für die Hochzeit gesehen werden.

Die besondere Bedeutung der Einladungskarten

In der Regel werden die Hochzeitsgäste nach wie vor ganz traditionell auf schriftlichem Wege eingeladen, was natürlich insbesondere in Zeiten von Smartphones und sozialen Netzwerken die Besonderheit des Hochzeitstages hervorhebt. Bereits mit der Einladungskarte sollten eure Gäste eine erste Idee vom Stil und dem Thema eurer Hochzeit bekommen, um sich richtig darauf vorbereiten zu können. Entsprechend wichtig ist es, dass ihr euch als Paar zusammensetzt und gemeinsam das passende Design und den Inhalt für eure Hochzeitseinladungen auswählt.

Ob die Karten sich durch eine bunte und fröhliche Aufmachung oder durch schlichte Eleganz auszeichnen, ist natürlich ganz eurem eigenen Geschmack überlassen. Wir haben hier nichtsdestotrotz ein paar hilfreiche Tipps und Ideen zusammengestellt, die euch bei der Planung rund um die Einladungskarten für eure Hochzeit helfen können. Eure Einladungskarten sollten natürlich die wichtigsten Infos zu eurer Hochzeit beinhalten. Hierzu gehören beispielsweise:

  • das Datum der Hochzeit,
  • Ort und Zeitpunkt der Trauung,
  • der Name der Location, sowie dessen Adresse und Zeitpunkt des Empfangs,
  • falls gewünscht: Anmerkungen zum Dresscode, zu Geschenkwünschen und zum Motto der Hochzeit,
  • die Bitte um Rückmeldung, inklusive eines Datums und euren Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder ähnliches),
  • Hinweise zu Unterbringungsmöglichkeiten, falls einige Gäste von weiter weg kommen.

Quelle: https://www.meine-kartenmanufaktur.de/hochzeitskarten/hochzeitseinladungen/

Die besten Tipps für eure Hochzeitseinladungen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL18yQ1BQVGJKWGpVIiB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48c3BhbiBkYXRhLW1jZS10eXBlPSJib29rbWFyayIgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6IGlubGluZS1ibG9jazsgd2lkdGg6IDBweDsgb3ZlcmZsb3c6IGhpZGRlbjsgbGluZS1oZWlnaHQ6IDA7IiBjbGFzcz0ibWNlX1NFTFJFU19zdGFydCI+77u/PC9zcGFuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Die Planung der Hochzeitseinladungen

Bevor ihr euch überhaupt Gedanken um das Design und den Inhalt der Einladungskarten für euere Hochzeit macht, solltet ihr zunächst überlegen, wie viele Gäste ihr in etwa zu eurer Hochzeit einladen möchtet. Natürlich kann eine genaue Gästezahl erst dann festgelegt werden, wenn alle Karten verschickt sind und ihr mögliche Absagen erhalten habt. Jedoch ist eine grobe Anzahl an Gästen immer ein gutes Richtmaß für die weitere Planung, zum Beispiel, wenn es um die Buchung einer Location geht. Stellt also am besten schon recht früh eine Namensliste der Personen zusammen, die ihr gerne einladen würdet.

Soll eure Trauung lieber im engen Familien- und Freundeskreis stattfinden oder wünscht ihr euch eine große Party mit Familie, Freunden, Nachbarn, Arbeitskollegen und Co.? Bei der Beantwortung dieser Frage solltet ihr auf eure Wünsche achten und nicht auf Wünsche von außen, schließlich soll eure Hochzeit euer ganz persönlicher, besonderer Tag werden. Sicherlich ist die Anzahl der Gäste auch immer eine Frage des Budgets für eure Hochzeit, welches ihr unbedingt bei jedem Schritt der Planung eurer Hochzeit im Auge behalten solltet. Nachdem eine ungefähre Gästeliste zusammengestellt ist, können Punkte wie das Hochzeitsdatum, die Buchung der Location und der Termin beim Standesamt oder der Kirche angegangen werden.

Erst wenn die wichtigsten Standbeine eurer Hochzeit sicher sind, solltet ihr euch gedanklich an die Einladungskarten wenden. Diese sollten in etwa zwischen sechs und drei Monaten vor der Hochzeit versendet werden, damit die geladenen Gäste genügend Zeit haben, sich auf den Hochzeitstag vorzubereiten, indem sie beispielsweise Urlaub einreichen, nach der passenden Garderobe für die Heirat suchen und vielleicht auch schonmal das ein oder andere Geschenk für das Brautpaar aussuchen können. Außerdem bleibt euch auf diese Weise genügend Zeit, Zu- und Absagen zu sortieren, damit später beim Catering und bei der Location eine genaue Personenzahl genannt werden kann.

Die Hochzeitskarten auswählen und designen

Besonders in Bezug auf das Design der Hochzeitskarten gibt es nahezu unendlich viele Möglichkeiten. Ihr solltet allerdings stets darauf achten, dass das Design sowohl eurem eigenen Stil, als auch dem Stil der Hochzeit entspricht. Aus diesem Grund ist es ratsam, die Karten gemeinsam auszuwählen. Natürlich gibt es für Paare zum einen die Möglichkeit, ihre Einladungskarten komplett selbst zu designen. Dies verspricht ein hohes Maß an Individualität, kann aber auch recht anstrengend werden, wenn man nicht über das nötige technische Know-how verfügt. Einfacher sollte euch die Wahl der richtigen Einladungskarte zur Hochzeit im Internet fallen. Hier findet ihr elegante und hochwertige Mustervorlagen, die ihr mit Hilfe eines Online-Gestaltungstools durch euren ganz persönlichen Inhalt, wie beispielsweise Schrift und Fotos ergänzen und somit individualisieren könnt.

Natürlich geht es bei der Gestaltung der Hochzeitskarten auch immer darum, die richtige Schrift, eine schöne Verzierung, das passende Papier und einen ansprechenden Umschlag zu finden. All diese Aspekte sollten nicht nur miteinander harmonieren, sondern auch zur Hochzeit selbst passen. So könnt ihr zum Beispiel Hochzeitsmottos gut in der gezielten Auswahl von Mustern, Motiven und der Schriftart widerspiegeln. Die Auswahl von Papier und Umschlägen kann unter Umständen mehr eine Frage des Budgets, als eine des Geschmacks sein, denn Qualität hat natürlich besonders auf diesem Gebiet seinen Preis. Dennoch ist die Wahl von hochwertigem Papier, wenn es das Budget erlaubt, immer eine gute Wahl, vor allem wenn man bedenkt, dass die Einladungskarte als Vorgeschmack der eigentlichen Hochzeit gilt. Unter https://www.freundin.de/hochzeitseinladung findet ihr weitere hilfreiche Tipps zur Gestaltung eurer Hochzeitskarten.

Der Inhalt der Hochzeitseinladungen

Hochzeit mit Motto | © panthermedia.net /RuthBlack
Hochzeit mit Motto | © panthermedia.net /RuthBlack

Natürlich ist nicht jeder dieser Punkte verbindlich, jedoch sollten zumindest die wichtigsten Eckdaten zur Hochzeit vorhanden sein, damit ihr nicht im Nachhinein noch viele Fragen beantworten müsst. In der Regel findet man die detaillierten Angaben zur Hochzeit auf der Innenseite der Karte, während bereits auf der Vorderseite das Hochzeitsdatum mit euren Namen stehen kann. Beliebt sind auch Hochzeitssprüche und Fotos, mit denen die Verlobten ihre Liebe zueinander ausdrücken können. Diese solltet ihr allerdings auch eher auf der Vorderseite oder auf der Innenseite oben platzieren, damit nicht von den wichtigen Informationen abgelenkt wird.


Ihr sucht nach Inspiration für eure Einladungskarten? Unter https://www.jolie.de/leben/hochzeitseinladungen findet ihr einige tolle Beispiele für moderne Hochzeitseinladungen.


Fazit zu Tipps und Ideen für eure Hochzeitseinladungen

Hochzeitskarte | © panthermedia.net /IgorTishenko
Hochzeitskarte | © panthermedia.net /IgorTishenko

Eine Hochzeitseinladung dient in erster Linie dazu, eure Gäste über alle wichtigen Informationen zur Hochzeit, die für sie relevant sind, zu unterrichten. Dementsprechend solltet ihr eure Einladungskarten früh genug versenden, damit eure Gäste die Chance haben, sich auf eure Heirat vorzubereiten, beziehungsweise im schlimmsten Fall auch noch rechtzeitig absagen können. Ein besonderes Augenmerk sollte zudem auf der Gestaltung der Karten liegen. Hierbei kann zum Beispiel das Motto der Hochzeit oder euer ganz individueller Stil als Leitfaden dienen. Insgesamt kann die Einladungskarte zur Hochzeit als Aushängeschild für die Hochzeitsfeier selbst betrachtet werden, weshalb bei der Planung eurer Hochzeit die Hochzeitskarten nicht hinten anstehen sollten.