Tipps Flitterwochen: 7 Ratschläge damit Ihre Flitterwochen unvergesslich werden

Flitterwochen | © panthermedia.net /belchonock

Die Hochzeit ist im Leben jedes Paars einer der absoluten Höhepunkte. Wie könnte es auch anders sein, da nun offiziell und vor aller Welt das Leben zu zweit beginnt. Trotz aller Vorfreude auf den großen Tag nehmen Planung, Reservierungen, Einladungen und Co für das Fest viel Zeit und Energie in Anspruch, sodass die Zeit nach der Hochzeit für viele Paare in eine leichte Erschöpfung mündet.

Hier sind die Flitterwochen – modern als Anlehnung an die englische Sprache auch als Honeymoon bezeichnet – das beste Mittel, um die Batterien wiederaufzuladen und gemeinsam im ersten Urlaub als Ehepaar neue Kraft zu tanken. Nicht umsonst schließen bei vielen Hochzeiten die Flitterwochen direkt an das Fest an, so können sich Braut und Bräutigam nach den schönen, aber auch anstrengenden Zeremonien direkt in den Traumurlaub verabschieden.

Dieser soll unvergesslich werden, keine Frage, am besten soll die Hochzeitsreise alle bisher dagewesenen Reisen in den Schatten stellen. Doch was macht den eigenen Honeymoon zu einem Erlebnis, das beide ein Leben lang nicht vergessen werden? Welche Ziele sind perfekt dafür geeignet, auf was sollten Sie in puncto Hotels achten und was ist wirklich dran am beinahe schon sagenumwobenen Ziel Malediven? Im Folgenden finden Sie sieben Tipps, die Ihre Hochzeitsreise garantiert bereichern und zu etwas ganz Besonderem machen.

Das Wichtigste vorab: die Planung

Der Honeymoon wird oft weit vor dem eigentlichen Hochzeitsdatum gebucht. Das ist nur logisch, muss der Termin für die Vermählung doch oft ein Jahr im Voraus gebucht werden, um die gewünschte Lokation und die besten Fotografen, DJs und Co buchen zu können. Doch bei dem ganzen Trubel um die Organisation und Ausschmückung des Festtages gerät die Planung für die Hochzeitsreise oft ein wenig in den Hintergrund.

Dabei kann die Klärung einiger weniger essenzieller Aspekte Zeit bei der Suche sparen, da Reiseziele so schnell eingegrenzt werden können. Natürlich gilt hier: Lassen Sie sich von Ihren Wünschen leiten und nicht von eventuellen Trends und allgemeinen Tendenzen in Magazinen und im Freundeskreis. Wer begeisterter Aktivurlauber ist, könnte mit einer Hochzeitsreise in die Pyrenäen besser bedient sein als mit traumhaftem Badeurlaub auf den Seychellen oder kapverdischen Inseln.

Wichtige Aspekte bei der Planung Ihrer Hochzeitsreise

Flitterwochen | © panthermedia.net /PixAchi
Flitterwochen | © panthermedia.net /PixAchi
  • Die beste Reisezeit: Die Auswahl der Reiseziele ist groß, dank immer erschwinglicher Flüge und allseits zugänglichen Informationen sind auch exotische Ziele wie Kambodscha, Patagonien und Co keine Ausnahmen mehr. Je nach Kontinent und Region unterscheiden sich hier jedoch die optimalen Reisezeiträume. Reiseziele und heiße Tipps in der Karibik wie Mexiko, Kuba, die Dominikanische Republik oder die ABC-Inseln sollten am besten nicht im Sommer und Frühherbst besucht werden, da zu dieser Zeit die Hurrikan-Saison vorherrscht.

 

  • Regelmäßig werden diese tropischen Reiseziele dann von starken Stürmen heimgesucht, die von heftigen Regenfällen begleitet werden – keine idealen Voraussetzungen für einen ungestörten Honeymoon. Selbstverständlich ist die Hurrikan-Saison keine Garantie für schlechtes Wetter: Mit etwas Glück können Sie in der Karibik eine wunderbare Hochzeitsreise im August verbringen, ohne Stürme in Kauf nehmen zu müssen, dabei sparen Sie außerdem einiges an Geld, da die Preise in dieser Saison um bis zu 40 % niedriger liegen.

 

  • Auch in Asien sollten Sie die Regenzeit und Monsun im Hinterkopf haben. Für Thailand, Kambodscha, Sri Lanka und Vietnam sind die Monate zwischen Oktober und März/ April am besten geeignet. Besonders in Thailand sind im Sommer und Frühherbst heftige Niederschläge an der Tagesordnung, sodass Ihr Honeymoon mit etwas Pech im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen könnte.

 

  • Visa und Einreise: Wenn Sie Ihren Honeymoon in Europa verbringen möchten, brauchen Sie als Staatsbürger eines EU-Landes kein Visum oder Ähnliches. Anders verhält es sich, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin Staatsbürgerin eines Landes außerhalb der EU ist; in diesem Fall informieren Sie sich am besten auf der Internetseite der jeweiligen Botschaft des Staats.

 

  • Schutzimpfungen/ Auffrischungen: Für tropische Ziele in Afrika Asien oder Südamerika werden bestimmte Impfungen empfohlen, etwa um das Risiko eines Malaria-Ausbruchs oder Dengue-Fiebers zu kontrollieren. Welche Schutzimpfungen genau für welches Land angeraten werden, können Sie auf den Internetseiten von Tropeninstituten oder dem Auswärtigen Amt einsehen. Doch auch bei Reisen in etwas näher gelegene Gegenden wie beispielsweise Süd- oder Osteuropa sollten Sie alle bisher erhaltenen Impfungen auffrischen, wenn diese bereits mehr als 7 – 10 Jahre zurückliegen. Das betrifft vor allem Hepatitis A und B, Tollwut und Diphterie.

 

  • Art des Hotels: Viele Hotels bieten auf ihrer Webseite Informationen über den jeweiligen Aufbau, Zimmeranzahl und Besonderheiten wie Kinderbetreuung oder Abendprogramm. Speziell für Erwachsene konzipiert sind die sogenannten „Adults only“ Hotels. Hier haben nur Gäste ab 18 Jahren Zutritt, die ihren Urlaub in einer ruhigen Umgebung verbringen möchten, was Familien mit Kindern automatisch ausschließt. Dies ist eine gute Option für ungestörte Flitterwochen, zudem ist das Programm dieser Hotels besser an die Zielgruppe junge Paare angepasst.

 

  • Tag der Abreise: Viele Paare legen die Abreise auf den Tag nach dem Fest, das verspricht einen reibungslosen Anschluss der Hochzeitsreise an den großen Tag. Doch etwas Zeit dazwischen für das Packen der Koffer und letzte Vorbereitungen kann den Stress vor dem Abflug spürbar reduzieren. Wenn Sie in dieser Hinsicht unsicher sind, planen Sie lieber 2 – 3 zusätzliche Tage als Zeitpuffer zwischen dem Fest und der Anreise zu Ihrem Honeymoon ein, Ihre Nerven werden es Ihnen danken.

Ziele und Hotels für die Flitterwochen

Planung | © panthermedia.net /Flydragonfly
Planung | © panthermedia.net /Flydragonfly

Wie bereits oben erwähnt gibt es kaum noch Einschränkungen bezüglich des Reiseziels für Ihren Honeymoon, das Einzige, das wirklich zählt, ist die Absprache zwischen Ihnen als Paar. Die ausgewählten Hotelanlagen sollten ebenfalls ganz Ihrem Geschmack entsprechen und wenn möglich eher auf ein erwachsenes Zielpublikum gerichtet sein, um Ungestörtheit und Erholung zu gewährleisten. Sollten Sie Reiseziele außerhalb von Europa im Auge haben, lohnt sich ein Vergleich der lokalen Standards mit denen in Mitteleuropa, sodass es zu keinen Enttäuschungen kommt.

Falls Sie noch auf der Suche nach etwas Inspiration sind, können Sie hier die Top 10 der beliebtesten Ziele für den Honeymoon einsehen: 

  • Malediven (Indischer Ozean)
  • Südafrika
  • Bali (Indischer Ozean)
  • Las Vegas (USA)
  • Bahamas (Indischer Ozean)
  • Santorini (Griechenland)
  • Mexiko
  • Mauritius (Indischer Ozean)
  • Seychellen (Indischer Ozean)
  • Thailand

Eines der traumhaften Reiseziele schlechthin: Die Malediven

Ohne Zweifel ist die Inselgruppe im Indischen Ozean unweit von Sri Lanka eines der Synonyme für einen paradiesischen Strand, klares türkisfarbenes Wasser und vollkommene Ruhe. Nicht umsonst stehen die Malediven ganz oben auf der Wunschliste von Paaren, die man nach ihrem Traumziel für den Honeymoon fragt. Daher hat sich auf der Inselgruppe ein eigener Zweit für Hochzeitspaare etabliert, der besondere Ausflüge oder Events für die frisch Vermählten anbietet. So sollen die Flitterwochen auch abgesehen von dem beinahe unwirklich erscheinenden Strand mit puderzuckerfeinem Sand zu etwas Besonderem gemacht werden.

Die Malediven werden von über 1000 Inseln gebildet, die sich zusammen über 800 Kilometer weit im Ozean erstrecken. Das bietet viel Raum für private Bootsausflüge, Schnorchel-Gänge und Picknicks an einem unbewohnten Strand einer kleinen Nachbarinsel. Viele der kleinen Eilande bilden Atolle, also Inselformationen, in denen sich ruhige Lagunen und Korallenriffs befinden. Diese gehören zu den besten Tipps für die Malediven. Eine Taucheinheit oder eine Schnorchel-Gang dort versprechen spektakuläre Einblicke in die exotische Unterwasserwelt des Indischen Ozeans, unter anderem tummeln sich dort bunte Fische, Rochen, kleinere Hai-Arten sowie ungiftige Quallen und andere Meerestiere.

Die Hauptstadt Malé befindet sich auf der gleichnamigen Insel und ist mit einer Fläche von nur 6,5 Quadratkilometern eine der kleinsten Hauptstädte der Welt. Hier landen alle ankommenden Flüge, die Besucher reisen dann per Wasserflugzeug oder einer Fähre weiter zum dem Eiland, auf dem sich ihr Hotel befindet. Die beste Jahreszeit für Ihre Hochzeitsreise auf die Malediven ist übrigens zwischen Dezember und Mitte April: Hier liegt die Anzahl der Regentage deutlich unter dem Durchschnitt (1 – 4 Tage).

7 Tipps für eine wunderbare Hochzeitsreise

Hochzeitsreise | © panthermedia.net /belchonock
Hochzeitsreise | © panthermedia.net /belchonock

1. Vermeiden Sie Stress vor und während der Hinreise

Der Honeymoon soll der Höhepunkt nach der tatsächlichen Feier Ihrer Hochzeit sein, daher ist Stress fehl am Platz und trübt die Stimmung. Es ist nur natürlich, dass nach all der Planung und Vorbereitung der letzten Monate, die in den letzten Wochen vor dem großen Tag exponentiell anstieg, die Nerven etwas blank liegen. Daher folgende Tipps: Lassen Sie sich davon nicht unterkriegen, sondern planen Sie sich bedacht und im Voraus ein paar freie Stunden nur für sich ein, etwa um die Koffer fertig zu packen, letzte Reisevorbereitungen zu erledigen oder einfach die Seele baumeln zu lassen. Was auch immer Ihnen guttut sollten Sie vor dem Abflug oder der Abreise in Anspruch nehmen, um Stress vor der Hochzeitsreise auf jeden Fall zu vermeiden.

2. Ein Video-Tagebuch für immer präsente Erinnerungen

Die Hochzeitsreise ist ein Ereignis, auf das Sie Monate, wenn nicht sogar ein Jahr und länger hinarbeiten und in dessen Planung viel Zeit und Mühe investiert werden muss. Doch wie es sich bei fast allen heiß ersehnten Dingen verhält, so ist es auch beim Honeymoon: Die lange Zeit der Vorfreude steht im absoluten Gegensatz zu der tatsächlichen Reise, die wie im Flug vorbeigeht. Besonders bei einem Honeymoon, der viele Aktivitäten und Ausflüge beinhaltet, springen Sie von einem Tag zum nächsten und genießen den Augenblick vollkommen, sodass die Zeit nur dahin rinnt.

Ein Tagebuch in Videoform ist leicht und dank moderner Medien wie Kameras im XS-Format oder dem eigenen Smartphone schnell erstellt und enthält unbezahlbare Erinnerungen für das Brautpaar. In diesem visuellen Tagebuch können Sie Highlights vor Ort aufnehmen, Ihre ganz eigenen Gedanken und Höhepunkte dokumentieren und so für den Rest Ihres gemeinsamen Lebens die erste große Reise nach der Hochzeit festhalten. Diese Art Tagebuch zu führen ist einer der besten Tipps für diejenigen, die es lieben in Erinnerungen zu schwelgen und die am liebsten jeden schönen Augenblick auf Papier oder Kamera bannen möchten.

3. Eine kleine Überraschung für den Partner/ die Partnerin

Kleine Geschenke erhalten die Liebe – machen Sie ihrem Liebsten oder Ihrer Frau ein kleines Geschenk in den Flitterwochen. Der letzte Abend bietet sich dazu an, beispielsweise werden in vielen Ländern hübsche lokale Schmuckstücke verkauft. In der richtigen Farbe bildet dieses dann ein Souvenir, das jederzeit betrachtet werden kann.

Auch handgemalte Zeichnungen oder Aquarelle oder kleine Statuen aus Holz, Metall oder Stein eignen sich als kleine Aufmerksamkeit im Urlaub. Überreicht in der richtigen Atmosphäre – beispielsweise bei einem romantischen Abendessen in einem schicken Restaurant oder bei einem der letzten Spaziergänge am Strand – wird Ihr Herzblatt darüber mehr als erfreut sein.

4. Gönnen Sie sich etwas Luxus

Die Hochzeitsreise ist die perfekte Gelegenheit, um sich ohne schlechtes Gewissen etwas Luxus zu gönnen. Natürlich müssen Sie nicht Geld ausgeben, dass Sie an einer anderen Stelle besser und lieber verwenden würden, aber lassen Sie es sich ruhig gut gehen während Ihrer ersten Reise nach der Hochzeit. Zu den heißen Tipps für die Ausgestaltung des Honeymoon gehört daher auch das Buchen einer Suite oder eines Zimmers mit Annehmlichkeiten wie einem Jacuzzi oder Whirlpool, vielleicht sogar auf der Terrasse. So umfängt Sie ein süßer Anflug von Dekadenz, den man sich bei der gemeinsamen großen Reise auch durchaus gönnen sollte.

Viele Hotels bieten spezielle Hochzeits-Suiten an, die mit romantischen Extras ausgestattet sind. Diese können Sie entweder der Webseite des Hotels entnehmen oder das verantwortliche Department direkt kontaktieren. Hotels einiger Reiseziele wie zum Beispiel Bali bieten Suiten zu nicht einmal so unerschwinglichen Preisen an, dafür erhalten Sie angenehme Sonderleistungen wie ein King Size Bed, eine begehbare Regendusche oder ein nicht einsehbarer Balkon, von dem aus Sie den Sonnenuntergang bewundern können.

5. Romantisches Dinner am Strand

Strand | © panthermedia.net /anyaberkut
Strand | © panthermedia.net /anyaberkut

Sollten Sie ein Reiseziel am Meer gewählt haben, bietet sich ein Abendessen mit Kerzenlicht direkt am Strand mehr als an. Viele Hotels führen diese als Leistung in ihrem Angebot, oft bedarf es nur einer Reservierung einige Tage vorher. Ob dieses Dinners im Preis der Buchung bei All-Inclusive beinhaltet sind, können Sie erfragen.

Ein romantisches Dinner am Strand gehört zu den vielleicht schönsten Tipps Flitterwochen und ist vergleichsweise einfach zu realisieren. Der Genuss eines landestypischen Gerichts, während die Sonne hinter dem Meer versinkt und die Füße im weichen Sand vergraben sind, ist zweifellos eine attraktive Vorstellung.

6. Ausflug zu einem unberührten Ort

Gemeinsame Entdeckungen bergen den größten Zauber und sind wichtig für eine spannende Beziehung. Am besten beginnen Sie damit in den Flitterwochen und machen Abstecher zu Orten, die etwas abseits der typischen touristischen Reiseziele liegen. Lokale Tipps wie Unterwasserhöhlen, Tropfsteinhöhlen, unbewohnte winzige Inseln oder einsame Wälder im hohen Norden sind Gold wert und verschaffen Ihnen ein Gefühl von Abenteuer.

Einige Reiseziele verfügen über eine größere Anzahl dieser Möglichkeiten, wie zum Beispiel Inselstaaten, die oft über eine große Anzahl unberührter Atolle verfügen. Doch auch pulsierende Städte wie Paris oder Rom locken in ihren Außenbezirken mit halb verwitterten Festungen, unbekannten Museen oder besonders romantischen Restaurants, die normalerweise nur von Einheimischen besucht werden. Nutzen Sie mit Ihrem Liebsten oder Ihrer Liebsten die Gelegenheit für einen spontanen Ausflug zu einem etwas entlegeneren Ort – an diesen werden Sie sich noch lange erinnern.

7. Fotoshooting für Hochglanzbilder zu zweit

Menschen lieben es Bilder zu machen oder aufzunehmen, besonders seit es erschwingliche Kameras und allzeit einsatzbereite Smartphone und Go-Pro-Kameras gibt. Die Bilder nach dem Urlaub erneut zu betrachten lässt einen auch zurück im heimischen Land ein leichtes Flair von Reiselust verspüren.
Auch die Wände werden gerne mit Urlaubsschnappschüssen dekoriert und bilden so einen ganz privaten Kern mit schönen Erinnerungen.

Ein professionelles Fotoshooting, das vielleicht noch an einem besonders schönen Ort stattfindet, bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre wunderbarsten Momente von einem erfahrenen Fotografen auf Hochglanz-Papier bannen zu lassen. Viele Hotelanlagen verfügen sogar über einen eigenen „Hausfotografen“, der an einem Stand aufgesucht werden kann und der sich nach Ihren Wünschen richtet.

So entstehen auf einem Boot, am Strand, an den Klippen bei Sonnenuntergang oder an besonderen Monumenten einer Stadt ungeahnt schöne Bilder, bei denen die perfekte Auflösung für den Ausdruck inklusive ist. Es gibt auch spezielle Hochzeits-Shootings, bei denen besonders romantische Kulissen und ein dekoratives weißes Kleid für einen einzigartigen After-Wedding-Flair sorgen. In einem antiken Rahmen verpackt eignen sich die Glanzstücke eines solchen Shootings auch wunderbar als Geschenk zum 1. Hochzeitstag oder zu einem kleinen Präsent am Ende der Flitterwochen.

Fazit der Hochzeitsreise

Mit diesen Tipps Flitterwochen wird Ihr Honeymoon mit Leichtigkeit zu der schönsten gemeinsame Reise nach der Hochzeit, die Sie sich hätten vorstellen können. Lassen Sie sich bei der Auswahl der Reiseziele ganz von Ihrem inneren Kompass leiten und erkunden Sie auch ferne Ecken der Welt, die ungewöhnlich und besonders sind. Wer kann beispielsweise schon von sich sagen, im Honeymoon durch den kolumbianischen Dschungel gezogen zu sein oder die eisigen Landschaften Alaskas erkundet zu haben? Nehmen Sie deshalb die gemeinsame Zeit nach der Hochzeit zum Anlass, exotische Reiseziele zu besuchen, die normalerweise außerhalb des Möglichen liegen würden. Die Besiegelung Ihrer Liebe verdient definitiv einen besonderen Trip.